Philosophie.


 

windwärts. ist eine GenussBotschaft. 
Hier dreht sich die Welt ein Stück langsamer, beschaulicher. Mit dem Namen windwärts. soll eine Bewegung geschaffen werden, die sich auf den Moment konzentriert und Tiefe wieder zulässt. Ich möchte, dass Sie eintauchen können, in eine heiße Tasse Schokolade mit Ihren Lieblingswollsocken am Kaminfeuer. Dass Sie innehalten und die Kraft haben, der Schnelligkeit zu widerstehen, um Augenblicke wieder bewusst zu erleben und auszukosten.

windwärts. verkörpert den Erhalt von Worten.
Es gibt Worte, die sind wunderschön. Unglaublich viele Worte besitzen fast vergessenen Flair und Eleganz, Magie und Wohligkeit. Durch unsere schnelle und mittlerweile digitale Sprache liegt auf vielen dieser Schätze eine dicke Staubschicht. Dabei haben Worte eine große Macht, die von uns oftmals unterschätzt wird. Ich setzte mich für den Erhalt der Wertigkeit von Worten ein, um die Schönheit unserer Sprache wieder zum Leben erwecken. 


windwärts. verkörpert Achtsamkeit.
Vor sich selbst, vor anderen und vor der Welt, in der wir leben. Aus diesem Grund verwende ich bei meinen Bilderbuch-Kinos für Kinder nur Materialien aus der Natur oder jene, die ökologisch nicht belastend sind.  Auch meine Kooperationspartner suche ich mit großer Sorgfalt aus, damit ich die Philosophie von windwärts. mit Stolz vertreten kann.

Plastik ist der Staatsfeind Nr. 1 meines kleinen Unternehmens. windwärts. unterstützt die Petition von Schauspieler Hannes Jaenicke gegen die Verschmutzung der Ozeane.

 

Neben der Passion für eine saubere Umwelt hat windwärts. eine eigene Petition ins Leben gerufen:

"WildFlowers - Retten wir die Bienen". Wer aufmerksam durch seinen Garten oder die Straßen streunert, der merkt, dass es stiller geworden ist. Warum?

Immer mehr Menschen entscheiden sich für pflegeleichte Gärten, Steingärten und Grünpflanzen ohne Blüten. Das sieht schmuck aus und hilft, auch nach der Arbeit nicht mehr bucklig durch den Garten laufen zu müssen. Bienen finden dadurch allerdings nicht mehr genug Nektar. Wir müssen unsere Gärten nicht gleich in ein blühendes Utopia verwandeln. Aber wir können sensibler dafür werden, dass unsere Lebensweise und unsere Entscheidungen Auswirkungen auf unsere Umwelt haben werden. Und diese werden immer deutlicher: Immer mehr Bienen sterben. Es gibt weniger Insekten durch fehlende Blühpflanzen und dadurch weniger Vögel, weil diese nicht mehr genug Nahrung finden. Unter "Projekte" finden Sie einen Artikel über unsere beflügelten Alleskönner. Denn wenn sie gehen, gehen wir höchst wahrscheinlich mit.

windwärts. lässt Wildblumen wachsen. Sie sind herzlich eingeladen!

 

windwärts. verkörpert Liebe zum Detail.  

Die Lesungen und SofaSeminare sind mit dem Willen gestaltet, etwas Gutes zu bewegen und in kleinen Dingen das Glück zu finden.

 

windwärts. geht zum Lachen nicht in den Keller.
Humor ist ein toller Freund, wenn die Welt mal die graue Jogginghose übergezogen hat. Ein Lächeln steckt in jedem noch so dunklem Tag. Legen Sie sich mit mir gemeinsam mit einer veganen Leberwurststulle auf die Lauer und dann schnappen wir uns den nächsten Kalauer.

 

Kontakt

Mail:

windwaerts.poetry@gmail.com

Partner

Papes Gemüsegarten Braunschweig
Zweite Heimat Travemünde

Familienzentrum Lamme

 

Liebe . .

. . Achtsamkeit & Ehrlichkeit
sind Grundpfeiler meiner Lesungen, SofaSeminare
&
GenussBotschaften.